Ein Jahr ist rum (und ich hab 3 Monate gebummelt!)

Hallo, ich hoffe Ihr habt meine Seite nicht abgeschrieben. Ich hab schon ein schlechtes Gewissen, weil ich 3 Monate habe verstreichen lassen. Aber ich bin noch dabei, und werde auch weiter Geld verschenken.
Nun ist ja schon ein Jahr rum. Mir hat sogar der gratuliert, der als erster Geld erhalten hat. Vielen Dank.
Ausserdem war ich mit meinen Söhnen wieder auf dem Volksfest, das den Stein des Anstosses geliefert hat. Diesmal habe ich gar keine Glücksräder gesehen. Ach doch, eins war da, das war aber von der lokal Zeitung und es gab dann wirklich was für die Kinder, ohne das die Irgendwas von mir wollten. Geschenkt eben.
In den 3 Monaten sind sehr viele emails hier angekommen. Viele wollen einfach nur sagen, das sie meine Aktion gut finden. Vielen Dank. Es ist lustig, 70% Prozent der emails fangen damit an, das Ihr erstmal daran zweifelt, ob das denn jetzt wirklich stimmt. Keine Angst, es stimmt wirklich. Ich möchte es auch nochmal sagen, Ich verschenke das Geld nicht nach Bedürftigkeit, sondern ich verschenke das Geld, weil ich Geld verschenken möchte. Ihr seht es auch immer wieder an der Auflistung der Beschenkten, dort steht dann eben die Alleinerziehende Mutter mit 3 Kindern neben jemanden, der von den 10€ mal Eis essen gehen will. Ich denke beide freuen sich darüber und das freut mich dann.
Ausserdem möchte ich noch einmal sagen, das ich kein Geld verleihe, ich verschenke es. Zum Geld borgen, müsstet Ihr euch an jemanden anderes wenden.
Einige von euch sind schon ziemlich verzweifelt, vereinzelt wurde sogar schon von Selbstmord gesprochen. Ich bin zwar keine Beratungsstelle, aber wenn ich mal total überschuldet sein sollte, würde ich auf jeden Fall zur Schuldnerberatung gehen, und dann über eine Privat Insolvenz nach 7 Jahren neu anfangen. Ich könnte mir wegen Schulden nie das Leben nehmen, ich bin viel zu neugierig auf den nächsten Tag. Der Tag danach könnte ja genau der sein, an dem etwas total außergewöhnliches passiert. Zb. Euch so ein Blödi wie ich einfach Geld schenkt.
Einer hat sich gefragt, warum das Fernsehen noch nicht bei mir war. Da musste ich lachen, so fotogen bzw. Fernsehgen bin ich nun auch nicht. Ich wäre nur einer von vielen Bekloppten die täglich im TV rumhüpfen.
Ein anderer meinte, ich sollte aus den emails ein Buch machen. Nun ja, ich schreib zwar viel, aber ich bin kein Schriftsteller.
Ach ja, fast hätte ich’s vergessen : IHR BETTELT NICHT! Ich hab mich hier ins Internet gestellt und euch aufgefordert, mich nach Geld zu fragen. Das ist kein betteln. Obwohl ich betteln nicht schlimm finde.
Und zu letzt noch : Ich bin ein Mann und keine Frau 🙂

So, auf der nächsten Seite findet Ihr dann die Beschenkten. Ich habe dieses mal 21 Leute ausgelost, die ich beschenke.

  1. ein Mädchen/Frau möchte das Geld mit einer Freundin in Kaffe und Kuchen umsetzen

  2. eine Frau möchte mit Ihrem Sohn gern in den Freizeitpark

  3. bei einer Frau ist das Kind krank und das Auto kaputt, dadurch muss sie mit dem Bus zum Arzt

  4. eine 15 Jährige Mutti möchte für ihr Baby Milch kaufen (ich finde ja stillen besser)

  5. eine Mutter von 2 Kindern möchte das Zimmer ihrer Kinder renovieren

  6. eine Mutter von 4 Kindern möchte einen Teppich für ihre neue Wohnung kaufen

  7. eine Frau möchte für Ihre Oma, die mit Oberschenkelhalsbruch im Krankenhaus liegt einen Strauß Blumen kaufen

  8. eine Frau denkt das hier wäre nur ein Witz, möchte aber ihre Schulden los werden

  9. ein armer Azubi brauch neue Schuhe, da die alten schon ein Loch haben

  10. eine Mädchen feiert ihren Geburtstag immer alleine und scheint auch so recht einsam zu sein. Happy Birthday

  11. ein Mann möchte seinen 3 Kindern gern Taschengeld zahlen

  12. eine Junge Frau, die an Krebs erkrankt ist, und ihr Haus verloren hat möchte das Geld für Ihre Arbeit für ADD Kranke. Hut ab! Du hast meinen grössten Respekt!

  13. ein Mädchen, das davon träumt eine dicke Lebensversicherung abzuschliessen, sich dann umzubringen und das Geld dann an alle gerecht verteilen will, aber dann doch am Leben hängt.

  14. eine Studentin, die keine Not leidet aber sehr erstaunt wäre, wenn sie etwas bekommt

  15. eine Frau, die eine missgebildete Brust hat, und endlich die OP will, die die Krankenkasse nicht bezahlen will, um sich endlich gut zu fühlen

  16. ein Mann, der Schulden beim Vermieter hat, und mal schauen will, ob ich wirklich Geld verschenke

  17. ein Mann, der seiner Freundin einen Blumenstrauss kaufen will

  18. ein Mann, der für sich und sein Töchterchen ein Eis kaufen möchte

  19. eine Familie die Öl für den Ofen kaufen möchte

  20. und dann noch zwei, bei denen ich einfach die Adresse aus den emails kopiert habe und den Text schon zugeklappt hatte. Nun find ich die emails nicht wieder in der Menge. Geld gibt’s aber trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.