Nach langer Zeit wieder

So, nun habe ich es endlich geschafft, nach langer Zeit mal wieder an meinem Projekt zu arbeiten. Ich muss einsehen, dass die Sache mit “monatlich” für mich zu optimistisch war. Irgendwie hab ich sowieso eine Allergie gegen alles regelmässige:). Mittlerweile hab ich einen Berg von 244 emails vor mir her geschoben. Aber als ich mich dann aufgerafft habe die emails zu lesen, wurde ich auch dafür belohnt. Es waren sehr viele dabei, die mich ermuntert haben, weiter zu machen. Danke, ich hab mich wirklich gefreut. Auch die emails in denen steht, das ich was am Kopf habe sind OK; ich kann damit leben 🙂
Einige haben auch geschrieben, das ich einen Knall habe; einfach fremden Leuten mein Geld zu schenken. Ich solls doch lieber meinen Kindern geben. Tja, meine Kinder haben im Moment wirklich keine finanziellen Sorgen, ich glaub die freuen sich mehr, wenn der Papa da ist und fröhlich ist, als wenn sie nun 10€ für irgendwelche Dinge haben. Aber trotzdem bin ich einer Aufforderung gefolgt, ich war mit meinen Kinder Schlittschuhlaufen + Pommes Essen und nun geht’s wieder ans verschenken.
Eine Zuschrift hat mich nachdenklich gemacht, der Schreiber fand es schade, das ich die Sache anonym mache. Recht hat er ja, aber für mich gehört diese Anonymität auch zum “Schenken ohne Gegenleistung”. Es ist auch ein bisschen Selbstschutz dabei, ein bisschen hab ich auch Angst, das Leute die meine Aktion nicht wirklich verstehen (bzw. meine Seite nicht komplett gelesen haben) auf komische Gedanken kommen.
Einige emails haben mich richtig in Gewissenskonflikte gebracht. Eine Gruppe die sich im Internet trifft möchte ein Trinkmobil bauen um den Alkoholgenuss weiter zu promoten. Sehr lustige Idee, ich musste durchweg schmunzeln. Nur leider kann ich euch nicht unterstützen, da ich Alkohol in jeder Form ablehne (->Entziehung vor der Sucht). Ich ess noch nicht mal Rotweinsosse. Also Jungs, tut mir leid, aber trotzdem viel Erfolg für euer Trinkmobil:)
Ein anderer schrieb kurz, knapp und ehrlich, das er sich Zigaretten kaufen will. Ich hab selbst mit 14 aufgehört, und bin seit dem militanter Nichtraucher. Deshalb hab ich auch diese Zuschrift aussortiert (sorry!).
Ich habe auch wieder Feedback von Beschenkten erhalten. Einer der letzten wollte ja die 10€ einrahmen und aufhängen. Das hat er getan, und hat mir berichtet, das es gut bei seinen Besuchern ankommt. Eine der ersten Beschenkten wollte sich Blumenzwiebeln kaufen für den Garten. dafür hat es nicht ganz gereicht, aber ein Pflänzchen ist wohl gut am Wachsen.
In vielen mails lese ich immer wieder über die Verwunderung “.. das es sowas noch gibt auf dieser Welt, … das es noch gute Menschen gibt …” Ist es nicht schade, dass wir uns schon darüber wundern müssen? Wir sind doch diese Welt; ja Du auch! Wir können es doch selbst beeinflussen wie diese Welt aussieht. Natürlich unterliegen wir hier alle wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zwängen und Regeln. Aber lassen wir uns doch nicht unterkriegen. machen wir einfach mal was anders! Da braucht mann auch nicht die grosse Kohle. Einfach mal aus dem Schema : “ Ich geb dir nur was, wenn Du mir was gibst” ausbrechen. Und wenn’s nur ein Lächeln ist, oder mal grundlos freundlich sein 🙂
Nun ja, genug der Propaganda, mit mir gehn’se grad wieder durch:) Hier nun die Beschenkten, es hat diesmal 25 Leute getroffen

  • ein Mann möchte mit seiner Frau ins Kino gehen

  • eine Familie hat 4 Kids mit Geburtstagen und Weihnachte + Haus ….

  • eine Frau möchte ihren Kindern ohne Grund ein Geschenk machen

  • jemand möchte seiner Tochter neue Strümpfe kaufen

  • eine Hebamme die nur für Ihre Familie arbeitet und auch mal gerne Geld hätte

  • ein junger Mann möchte für mich gern Lotto spielen, da er ein glückliches Händchen hat. Von dem Gewinn soll ich einen Fond gründen oder ab auf die Copa Cabana :))

  • eine Frau, die sich freuen würde über eine Antwort von mir und denkt das ich meine Idee noch ausbauen könnte. (wie?)

  • ein Azubi im Examen möchte seiner Freundin endlich wieder ein paar Rosen schenken. Vorher soll ich meinen Kinder einen Ball kaufen und Fussball mit Ihnen spielen und meiner Frau einen 10er für Schuhe geben. Das mit dem Fussball hab ich gemacht, mit der Frau wird’s schwierig, da sie auf ihre finanzielle Unabhängigkeit besteht 🙂

  • eine arbeitslose Alleinerziehende Mutter freut sich über jeden Euro

  • eine Erzieherin und die Kinder eines AWO Kindergartens freuen sich auf eine Spende für das Aussengelände

  • eine Mutter möchte ihrer Tochter gern mal Taschengeld geben. (Nein, das hier ist kein Scherz 🙂

  • eine junge Frau ist krank und möchte ihrem Mann eine Freude machen, der sich um sie kümmert

  • eine total engagierte Rettungshelferin macht ein Praktikum in Namibia um den Menschen zu helfen und braucht Unterstützung

  • eine Mutter möchte ihrem Sohn mal wieder was zum Anziehen kaufen

  • eine Frau möchte mit ihrem Mann ein romantisches Abendessen machen

  • eine Frau möchte sich nachträglich zum Geburtstag einen halben Rock schenken :))

  • ein junges Mädchen brauchte Geld für ein Kleid zum Abiball und für die Abireise. Sorry bin leider etwas spät mit dem Geschenk

  • zwei frustrierte Mädels mit langjährigen Depressionen wurden durch mich zum Lachen gebracht

  • eine Harz4 Empfängerin spart auf einen Kühlschrank

  • eine arbeitslose Frau muss noch das Haus ihrer Eltern abzahlen

  • ein türkisches Mädchen geht putzen und braucht Geld zum Leben

  • 2 19jährige Mädchen sparen auf ein Auto

  • ein Mädchen will nix erzählen, ausser “ ich bin jung und brauche das Geld”

  • ein Mädchen wünscht sich ein Kind, muss aber noch Schulden aus der Vergangenheit bezahlen

  • ein junger Mann möchte seine Eltern unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.