Heut verrat ich’s euch

Hallo, Vielen Dank für eure vielen Zuschriften. Ich freue mich wirklich über jede mail (bis auf eine) Es waren wieder viele emails da, die mir Mut machen und meine Sache gut finden. Das baut richtig auf. In vielen emails geht es gar nicht so sehr ums Geld, viele sind einfach nur froh, mal jemandem ihre Probleme zu erzählen.
Übrigens haben 7 der Beschenkten vom letzten mal ihr Geld nicht abgerufen ? Ich frag mich wieso, jeder der etwas bekommt kriegt eine email von mir. ein bisschen komisch ist das schon. Tja und die eine email über die ich mich nicht gefreut habe die zitiere ich hier einfach mal:
######
Sonderlich „informativ“ ist Ihre Webseite nicht gerade; geschenkt wird dem „Leser“ damit ganz sicher noch nichts.
Vielleicht geschieht es dann durch die Informationen, die Sie mir nun aufgrund meines Feedback zukommen lassen.
Besten Dank im Voraus.
######
Ich hab ihm dann geantwortet, das ich nicht den Anspruch habe “informativ” zu sein und versucht mein Projekt zu erläutern, aber ich hätte es sein lassen sollen. Die Antwort darauf war genauso schräg. Ich hab Ihm dann einfach 10€ geschickt entsprechend meinem Projekt “Schenken ohne Gegenleistung egal wofür”. Das heißt jetzt aber nicht, das Ich jetzt bei jeder schrägen email was bezahle. Das war nur eine Ausnahme. Schreibt einfach so wie bisher, offen und ehrlich. Das ist viel besser.
Diesen Monat ist mir richtig aufgefallen, das viele weibliche Mitbürger mit Ihren Männern reingefallen sind und dadurch in finanzielle Schieflage gekommen sind Tut mir leid, das als Mann zu hören. Von aussen kann man da sicherlich gute Ratschläge geben, aber das steht mir nicht zu. Liebe Mädchen: die Männer sollten euch auf Händen tragen und nicht euer Geld verballern. Ein Fall war besonders krass: ein junges Mädchen schrieb, das ihre Beziehung nicht mehr so läuft und brauchte Geld um dem Typen einen Fallschirmsprung zu schenken, in der Hoffnung das er sie dann nicht verlässt.Man! Schenk dem einen Sprung ohne Fallschirm, wenn er nur deswegen bleibt, dann ist die Beziehung nichts mehr wert!. Der aufmerksame Leser wird feststellen, das ich nun doch Ratschläge gebe 🙂
Doch nun zur Überschrift. Ich hatte vorletztes mal geschrieben, das mir jemand ein grosszügiges Geschenk angeboten hat. Nun es ist leider nichts daraus geworden. Mir wurden 100000€ angeboten. Die emails waren auch sehr glaubhaft. Ich habe sogar meine Bankverbindung hingeschickt. Tja…. Nix wars. Ich hab in Gedanken schon geträumt, was ich mit der Kohle alles machen würde: Meiner Familie dicke Bündel schenken, meine Schulden etwas mindern, was sparen, und natürlich auch hier etwas mehr geben. Nur.. mein Kontostand ist nicht grösser und zum Glück auch nicht kleiner geworden. Aber es war schön mal von soviel Knete zu träumen 🙂
Doch nun geht’s wieder ans verschenken:

  • eine Frau wurde vom Mann verlassen, der vorher das Geld alle gemacht hat, nun weis sie nicht wie sie die Miete bezahlen soll und wollte etwas Geld für ihren kleinen Sohn

  • eine junge Mutter hat sich von ihrem Mann getrennt, der sie auch nur ausgenommen hat. Nun weis sie nicht weiter.

  • eine Mutter von Zwillingen hat sich für Ihre Kinder verschuldet

  • ein junges Mädchen braucht Hilfe, weil ihre Eltern einen Autounfall hatten

  • ein junges Mädchen, das immer mehr lächeln muss, wenn es meine Beiträge liest 🙂

  • eine Frau braucht ein neues Bett, weil das alte zusammengebrochen ist

  • ein Mann möchte seiner Freundin ein paar Rosen kaufen

  • jemand möchte, das ich bei http://www.plan-deutschland.de/ spende. (mach ich)

  • ein Vater möchte mit seinen 5 Kindern Eis essen gehen

  • ein Mädchen ist mit ihrem Freund zusammengezogen, der dann sein “wahres” Gesicht zeigte. Nun muss Sie den 2. Umzug bezahlen

  • eine Frau hat noch nichtmal das Geld für einen Gewerbeschein und möchte sich etwas für den Kühlschrank kaufen

  • eine Studentin hat Ihren Kellner Job geschmissen (richtig so!), weil der Chef nur rumbrüllt. Nun braucht Sie Geld.

  • ein Mädchen sucht jemand, der es auch mal gut mit Ihr meint. Ich soll ihr eigentlich kein Geld schenken sondern ein Licht anzünden, damit vielleicht ein Wunder passiert. Ich schenk Ihr trotzdem die 10 €. Davon kann man wesentlich mehr Lichter anzünden. Denn Wunder kann ich nicht bewirken:(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.