Es weihnachtet schon

Hallo, dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, es noch vor Weinachten zu schaffen ein paar Leute zu beschenken. Die Resonanz auf meine Aktion ist nach wie vor ungebrochen, und es wird langsam immer mehr. Viele sind dabei, die mir nur sagen wollen, das sie meine Aktion toll finden. Vielen Dank für den Ansporn.

Ich bekomme in den emails auch viel Leid geschildert, die Leute sind schon zufrieden, das es jemanden gibt, der ihnen mal zuhört. Ich werde sehr oft von euch aufgefordert, mich zu melden bzw eure emails zu beantworten. Bitte verzeiht mir, wenn ich das nicht tue. Ich antworte ganz bewust nicht, da ich NUR Geld verschenken will. Ausserdem bin ich ein Mensch und im Besonderen ein Mann. Ich würde dann sofort in mein genetisch vorprogrammiertes Verhalten verfallen und versuchen eure Probleme zu lösen und Ratschläge geben. Und genau das steht mir nicht zu, und ich kann es auch nicht. Viele von euch schildern Probleme, wo es mir das Herz rausreist. Aber mehr als eure Geschichten lesen kann ich leider nicht machen.

Aber was ich machen kann, ist zu beweisen, das man einfach jemandem ohne eine Bedingung etwas schenken kann. In vielen Mails fragen sich die Leute “Das es soetwas noch gibt?” Ja, und genau darauf ist meine Aktion die Antwort. Ich bin kein Alien, sondern ein Mensch wie alle anderen.Es kann jeder (der nicht selbst in der Patsche klemmt). Es ist auch nicht mein Anliegen, jemandem damit zu helfen. Das kann ich gar nicht. Aber ich setze ein Zeichen, das Geiz NICHT geil ist. Und nach mehr als 2 Jahren bin ich noch mehr davon überzeugt, das “Geiz ist geil” wohl der blödeste und falscheste Spruch ist den es je gegeben hatt. Es gilt wirklich das Gegenteil!

Ich möchte auch noch Stellung zu ein paar emails beziehen:

Ein netter Österreicher meint, das ich doch mein Geld für meine Kinder sparen soll, die wären sonst sauer, wenn Sie gross sind und ich habe soviel Geld verschenkt.
Ich denke die sind nicht sauer, sonder können stolz darauf sein (und sind es auch) das Sie auch einmal eine Alternative aufgezeigt bekommen. Ich habe in meinem Leben bei 0 angefangen, ausser einer guten Erziehung und Respekt habe ich von meinen Eltern nichts materielles für den Start mitbekommen. Alles was ich habe, habe ich selbst erreicht. Ich möchte das meine Kinder auch diese Chance haben ihr Leben selbst zu gestalten und die Chancen die es gibt zu ergreifen. Ich denke im späteren Leben nützt es Ihnen mehr, wenn ich jetzt für sie da bin und ihnen ein gutes Vorbild bin. Fragt mal eure Kinder, ob der Papa da sein soll zum spielen oder lieber Geld ranschaffen soll für später.
Zitat:
“in der heutigen gesselschaft kommt es nicht mehr auf alte werte, mitgefühl oder nächstenliebe an alles was zählt ist wer wieviel geld auf dem konto hat, wer den schöneren wagen fährt und so weiter”
Es kann schon sein, das es heute so ist, aber müssen wir uns damit abfinden? Wir sind doch die Gesellschaft, es kann doch jeder selbst entscheiden, ob für ihn nur das Geld zählt, oder eben auch andere Werte wichtig sind! Es muss halt nur jemand den Anfang machen und man darf den Mut nicht verlieren.

Ein anderer Mann meinte, das ich das Geld doch wirklich Hilfebedürftigen geben soll, wie zB der Tafel in meiner Stadt. Er meint, jeder der sich Internet noch leisten kann wäre nicht so dolle hilfebedürftig. Dem möchte ich doppelt wiedersprechen: 1. Auch mit Internetzugang kann man so richtig tief in der Sch… sitzen. 2. Es ist nicht mein Anliegen den Hilfebedürftigen zu helfen. Mein Projekt ist es, Geld zu verschenken, ohne eine Bedingung.
Trotzdem werde ich ab nächstes Jahr mit meiner Firma die lokale Tafel unterstützen. Aber das ist etwas völlig anderes als mein Projekt hier.

Hier noch ein paar kurze Antworten:
– ich möchte nix investieren, ich verschenke nur Geld
– ich verleihe auch kein Geld
– ich bin kein Engel
– wenn ich etwas gebe, möchte ich nichts zurück haben

Dieses mal habe ich 21 Leute ausgesucht, eigentlich sind es 22, doch die Frau wollte hier nicht veröffentlicht werden.

  • ein Mutter möchte Ihrer Tochter zu Weihnachten rosa Fellstiefel schenken

  • Eine Mutter, die mit Harz4 mehr bekommt, als wenn Sie regulär arbeiten geht möchte ihrer Tochter etwas zum Geburtstag schenken

  • eine Frau braucht Geld für den Tierarzt, Ihr Hund wurde angefahren und soll nicht eingeschläfert werden.

  • eine alleinerziehende Mutter brauch neue Sachen für ihren Sohn

  • eine junge Frau spart auf ein neues Handy

  • eine junge Frau möchte ihrer gestressten Mutter ein Geschenk machen

  • eine Mutter möchte mit Ihren Kindern Eis essen gehen

  • ein Azubi hat Freude ihre Familie zu beschenken und Weihnachten kommt ja bald

  • eine junge Frau wurde noch nie beschenkt

  • jemand möchte aus seinen Schulden raus, und will mit den 10€ anfangen

  • jemand wartet auf ein Spenderherz, und will die restlichen tage noch etwas machen, hat aber nicht genug Geld dafür

  • jemand braucht Geld für einen Krankenhausaufenthalt

  • bei einer WG ist die Waschmaschine kaputt gegangen

  • eine 6köpfige Familie freut sich über ein paar € extra

  • ein Österreicher möchtwe sich Computersachen zusammenspaaren

  • ein Azubi möchte seine Badewanne restaurieren

  • ein Paar möchte in Amerika heiraten

  • eine junge Künstlering braucht Geld für ihre Galerie

  • eine junge Mutter braucht jeden cent für ihre Kinder

  • eine Frau unterstütz Kinder in Thailand und möchte das Geld dorthing spenden

  • eine 11köpfige Familie braucht Geld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.